Haarglätter mit Metallplatten Test

Haarglätter mit Metallplatten im Test

Haarglätter sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, je nach Gerät bestehen die Platten, die für das Glätten erforderlich sind, aus verschiedenen Materialien. Bei preiswerten Geräten bestehen diese Platten aus Metall; auch die Reise- oder Mini-Haartrockner verfügen zum Teil über Platten aus Metall. Inzwischen sind Geräte aus höheren Preissegmenten auf dem Markt, die über Keramikplatten verfügen. Ist es da noch sinnvoll, einen Haarglätter mit Metallplatten zu kaufen? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten müssen, und dass nicht alle Geräte, die über Metallplatten verfügen, schlecht sein müssen.

Haarglätter mit Metallplatten im Test – auf die Ausstattung kommt es an

Haarglätter mit Metallplatten stehen in dem Ruf, das Haar zu schädigen. Während der Erhitzung dehnt sich das Metall aus, eine gleichmäßige Wärmeverteilung ist dadurch nicht gewährleistet. Das schadet nicht nur dem Haar, sondern auch das Ergebnis ist dadurch ungleichmäßig, das Haar ist nicht immer tatsächlich glatt. Noch dazu kann das Haar an den Metallplatten festkleben, was zu Haarbrüchen oder Verbrennungen der Haare führen kann. Wollen Sie dennoch auf einen Haarglätter mit Metallplatten nicht verzichten, sollten Sie auf einige Ausstattungsmerkmale achten; Haarglätter mit Metallplatten im Test zeigten unterschiedliche Ausstattungen. Gute Haarglätter verfügen über

  • Drehkabel
  • Mehrere Temperaturstufen
  • Kurze Aufheizzeiten
  • Elektronische Temperaturkontrolle
  • Überhitzungsschutz
  • Kontrollleuchte

Auch Haarglätter mit Metallplatten können über diese Merkmale verfügen. Die Haarglätter sind in verschiedenen Längen und Breiten verfügbar, abhängig von der Haarlänge. Beim Kauf sollten Sie genau darauf achten, für welche Haarlänge die Haarglätter geeignet sind, damit das Haar geschont wird. Für kurzes und mittellanges Haar sind schmale Haarglätter völlig ausreichend, während solche schmalen Geräte bei langem Haar zumeist nicht das gewünschte Ergebnis bringen.

Haarglätter mit Metallplatten im Test – darauf sollten Sie achten

Haarglätter mit Metallplatten im Test zeigten teilweise gute Ergebnisse. Haben Sie sich für das richtige Gerät entschieden, kommt es auf die richtige Anwendung an. Auch wenn der Hersteller oft angibt, dass der Haarglätter auch für nasses Haar geeignet ist, sollten Sie Haarglätter mit Metallplatten nicht bei nassem Haar verwenden. Es kann zu Verklebungen der Haare mit dem Haarglätter kommen. Ganz wichtig ist, dass Sie beim Kauf darauf achten, für welchen Haartyp der Haarglätter geeignet ist. Haarglätter werden für dickes Haar, dünnes Haar, langes Haar, kurzes Haar und für Haar mit Naturkrause angeboten, auch für coloriertes Haar sind die geeigneten Haarglätter erhältlich. Für eine schonende Anwendung der Glätteisen mit Metallplatten sollten Sie genau darauf achten, dass das Glätteisen vollständig aufgeheizt ist, ebenso sollten Sie es nicht zu lange im Haar lassen. Wenden Sie den Haarglätter nicht zu häufig an, kommt es nicht zu Haarschäden.

Back to Top ↑